Herzlich willkommen auf der Homepage der

Emmentaler Schützenveteraninnen und Schützenveteranen

Es ist unser Ziel, alle Besucher über uns und unsere Aktivitäten zu informieren.

Neumitglieder sind uns jederzeit herzlich willkommen. Bitte Infos zur Anmeldung über den Briefkasten anfordern.

Hauptversammlung der Schützenveteranen Bern-Emmental

Der Saal des Restaurant Landhof in Schweinbrunnen war bis auf den letzten Platz gefüllt als pünktlich die Musikgesellschaft Wyssachen unter der Leitung von Sigfried Kurmann mit einem flotten Marsch die diesjährige Hauptversammlung der Schützenveteranen Bern-Emmental eröffnete.

 

Präsident Fritz Baumgartner verlas zu Beginn einige Zeilen aus einer Schwedischen Volksweise und leitete so zur gegenwärtig laufenden Skiweltmeisterschaft in Are (Schweden) über. Er begrüsste einige ranghohe Ehrengäste, so der Präsident des VBSV Markus Plattner (Köniz) zugleich auch Präsident des eidg. Schützenfestes für Veteranen 2007 in Bern-Riedbach; Walter Meer, Vertreter der kant. Polizei- und Militärdirektion und den Gemeindepräsidenten von Wyssachen Jakob Zaugg.

12 aktive Schützen mit Jahrgang 1927 konnten zu Ehrenveteranen ernannt werden. Es sind dies Fred Baumgart, Langnau i.E., Fritz Berchtold, Oberdiessbach, Gottfried Bieri,Schangnau, Karl Dähler, Kiesen, Werner Gäumann, Tägertschi, Christian Gerber, Walkringen, Hans Moser, Worb, Walter Müller, Bern, Fritz Rentsch, Langnau i.E., Christian Stalder, Rüegsauschachen, Hans Strahm, Affoltern i.E., und Fritz Tschirren, Enggistein. Sie durften das Abzeichen mit einer schönen Urkunde des VSSV entgegennehmen.

Die ordentlichen Geschäfte der Hauptversammlung wurden in aller Kürze behandelt. Der Jahresbeitrag konnte auf bisheriger Höhe belassen werden, Rechnung und Budget wurden ohne Bemerkungen genehmigt.

Einige Diskussionen lösten die neuen Schiessvorschriften aus. Der Kantonale Schützenmeister Walter Holzer  (Konolfingen)  konnte aber weitgehend beruhigen und wies auf die Vernunft hin, die bei der Anwendung der Vorschriften wohl am Platz ist.

Christian Siegenthaler (Biembach) konnte für seine errungene Goldmedaille am JUVE-Final 2006 in Thun (Pistole 25 Meter, Kat. D) besonders geehrt werden.

Hervorgehoben wurde auch die von Hans Grossenbacher (Burgdorf) gewonnene Bronzemedaille am JUVE-Final in der Kat. E, Ordonnanzpistole 25 Meter.

Noch einmal  wurde die Leistung der Gruppe Lochenberg (Feldschützen Stalden) gewürdigt. Die vier Schützen Heinrich Bay, Walter Holzer, Peter Lehmann und Simon Zimmermann gewannen mit 369  Punkten die Bronzemedaille beim Final des Kantonalen Veteranencup in Schwarzenburg.

Die Gruppe Schattsyte der Ilfis-Schützen Langnau i.E. platzierte sich mit 367 Punkten im vierten Rang.

Karl Mathyer wird Ehrenpräsident

Von 1994 bis 2004 war er Obmann der Schützenveteranen Bern-Emmental. Die hohen Verdienste, die sich Karl Mathier (Münsingen) mit seinem umsichtigen Wirken verschaffte, veranlasste die Hauptversammlung, ihn zum Ehrenpräsidenten zu ernennen. Noch heute wirkt er im kleinen OK für die winterlichen Jassrunden im Rothen Thurm in Signau mit.

Eidgenössisches Schützenfest für Veteranen 2007

OK-Präsident Markus Plattner informierte die interessierten Veteraninnen und Veteranen über die Organisation des eidgenössischen Schützenfestes 2007 in Bern-Riedbach.

Über 9100 Schützen sind bereits gemeldet, was dem Fest zu einem Grossanlass verhelfen wird. Die Emmentaler-Veteranen werden mit rund einem Drittel seiner Mitglieder am Fest vertreten sein. Mit besonderer Freude wurde vom hohen Sammelergebnis der Emmentaler für dieses Fest Kenntnis genommen.

Positive Emotionen im Saal bei der Verkündigung der Gewinner de 1. und 2. Veteranen-Feldmeisterschaft.

verfasst von Fritz Baumgartner, Walkringen, Bilder von Christian Siegenthaler, Biembach

PS: Der Vorstand bei der Vorberbereitungssitzung.

 

Home
Vorstand
Resultate
Termine
Aktuell/Galerie
Links
Nachrichten/Admin.
Briefkasten